Baumpflege

Alle Maßnahmen am Baum und an seinem Umfeld sollen Fehlentwicklungen vermeiden oder beseitigen, seine Vitalität und die Verkehrssicherheit erhalten oder wiederherstellen. Aber auch persönliche Anliegen erfordern oft entsprechende Schritte.

 

Erziehungsschnitt

Schnittmaßnahmen in der Jugendphase vermeiden Fehlentwicklungen und helfen den Bäumen sich optimal zu entwickeln.

 

Kronenpflege

In der Reifephase werden beschädigte, tote und sich kreuzende Äste entnommen damit sich die Bäume entsprechend ihrer Entwicklungsphase und ihrem Standort entfalten können.

 

Lichtraumprofilschnitt

Ist sowohl Teil des Erziehungsschnittes als auch der Kronenpflege. Straßen, Gehwege, Parkplätze etc. sind von sichtbehindernden Ästen freizuhalten um einen ungehinderten Verkehr zu gewährleisten.

 

Kronenauslichtung

Ein Ausdünnen der Krone kann zur Verringerung der Beschattung, zum Ausgleich von Wurzelverlusten oder zur Verringerung des Kronengewichtes erforderlich sein.

 

Kopfschnitt

Bei manchen Bäumen werden in der Jugend aus ästhetischen Gründen oder wegen Platzmangel die Äste entfernt und regelmäßig auf den „Kopf“ zurück geschnitten. Diese Maßnahme sollte nicht an Bäumen in der Reife- oder Altersphase durchgeführt werden. Passiert dies doch, müssen die neu entstandenen Ständertriebe regelmäßig eingekürzt bzw. entfernt werden, da sonst Gefahr besteht dass diese ausbrechen.

 

Kroneneinkürzung und
Kronensicherungsschnitt

Bei physiologisch gestörten oder alten Bäumen kann zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit und der Vitalität ein extremer Rückschnitt sinnvoll sein.